So sauber wie noch nie: Dank moderner Technik heizen Kachelöfen schadstoffarm und effizient
Kachelöfen liegen in Deutschland im Trend. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes sind bereits 2,3 Millionen Wohnungen kachelofenbeheizt. Darüber hinaus zeigen Bauherrenumfragen, dass das Interesse an dieser traditionsreichen Heizungsart weiter wächst. Freude an der behaglichen Kachelofen-Atmosphäre ist ein wichtiger Grund für diese Renaissance. Daneben spielt aber auch das wachsende Umweltbewusstsein mit. Denn gerade unter ökologischen Gesichtspunkten haben moderne, holzbefeuerte Kachelöfen eine überzeugend positive Bilanz aufzuweisen.


Heizen mit dem natürlichen Brennmaterial Holz hat viele Vorteile: Dank unserer nachhaltig betriebenen Forstwirtschaft wächst geeignetes Holz ausreichend nach. Dadurch können die nur begrenzt vorhandenen fossilen Brennstoffe geschont werden. Hinzu kommt: Holz enthält weder Schwefel noch Schwermetalle, hinterlässt keinen Abfall und verschmutzt, weder Wasser noch Boden. Es verbrennt im Kachelofen zu einem winzigen Rest Asche, der in entsprechender Menge weiterverwendet werden kann. Denn Holzasche ist ein wertvoller Dünger für Garten, Beete und den Blumentopf. Allerdings darf nur trockenes, unbehandeltes und naturbelassenes Holz bzw. entsprechende Presslinge daraus verfeuert werden. Das Heizen mit behandeltem Holz oder Abfällen im häuslichen Ofen stellt das Bundesimmissionsschutzgesetz ausdrücklich unter Strafe.

Kachelofenbauer und Industrie haben in den letzten Jahren viel Entwicklungsarbeit geleistet und das technische Innenleben der Öfen verändert und perfektioniert. Dementsprechend arbeiten moderne Kachelöfen heute mit einer Heiztechnik, die eigens für emissionsarmen Holzbrand konstruiert wurde. Das gilt sowohl für den Grundkachelofen, als auch für Kachelöfen mit Spezial-Heizeinsatz für Holzbrand. Kachelgrundöfen erreichen nunmehr, dank exakt berechneter keramischer Nachzüge, eine Heizleistung und eine Emissionsarmut, von denen früher nur geträumt werden konnte. Für Kachelöfen mit Holz-Brandeinsatz gilt das gleiche. Sie sind so schadstoffarm wie nie und verbrennen trockenes Heizholz so wirkungsvoll, dass der Schornsteinfeger bei seinen Kamin-Inspektionen oft nicht einmal Ruß entfernen muss.

Die Kachel ist ein wärmespendendes Naturprodukt mit angenehmer Oberfläche und individueller Farbgestaltung. Was sie so besonders macht, möchten wir Ihnen gerne aufzeigen:

Wohlbefinden & Wärme

Über die Kachel wird Wärme als behagliche Strahlungswärme abgegeben. Ihre glasierte Oberfläche ist wohltuend und seidig-weich und lädt zum Anlehnen ein. Kein rauer Putz, keine gefährlich heißen Flächen, nur sanfte Wärme.

Reinigung & Pflege

Glasierte Kacheln sind äußerst pflegeleicht. Sie sind keine Staubfänger und reines Wasser alleine reicht aus, um ihre Schönheit zu erhalten.

Qualität

Aus den Naturprodukten Wasser, Feuer, Erde und Luft wird jede einzelne Kachel von Meisterhand gefertigt.

Tradition & unvergängliche Werte

Mit einem Kachelofen schaffen Sie bleibende Werte. Seine Kacheln werden mit dem Alter noch schöner und werden auch die nächste Generation wärmen und erfreuen.

Stil & Design

Beide richten sich ganz nach Ihren persönlichen Wünschen. Form, Farbe, Glasur und Motive werden Ihrem individuellen Wohnstil angepasst. Ihr Kachelofen ist einzigartig.

Anschaffung und Betrieb

Der Kachelofen, ob komplett verkachelt oder geputzt mit Teilverkachelung, ist langfristig eine ausgesprochen kostenschonende Heizquelle.


Wer sich für die alte aber auch zeitgerechte Art des Heizens interessiert, sollte sich direkt an uns wenden. Wir geben Antworten auf alle Fragen, übernehmen schließlich Planung und Bauausführung und sind auch später für die Wartung des Kachelofens zuständig.